Heute erkämpften...

...die Rammenauer Sportler 7-mal Gold, 9-mal Silber, 8-mal Bronze und somit 24 Medaillen.
Gold: Niklas Poppe U11, Matteo Scholz U11, Helene Gothe U15, Johannes Föst U15, Stefan Dräger Männer, Jennifer Rinke Frauen und Saskia Marschner Frauen.
Silber: Vanessa Thon U11, Otto Baumhöfer U11, Charlotte Pietsch U15, Lina Seidel U15, Lena Böhm U15, Fiona Baumhöfer U15, Merle Scholz U15, Daniel Bauer Männer und Dirk Lieback Männer.
Bronze: Johannes Rau U11, Noah Thiele U11, Albert Durnio U11, Tom Lauer U15, Christoph Haufe U15, Luis Rodig U15, Ronja Voigt Frauen und Virginia Rinke Frauen.
Tim Höpfner, Erik Hentschel, Felix Rudolph und Lucia Marschner konnten heute leider keinen Podestplatz erkämpfen. Paul Goschler U15 schied verletzungsbedingt aus.
Damit erkämpfte der JSVR an diesem Wettkampfwochenende 11-mal Gold, 14-mal Silber, 18-mal Bronze - insgesamt 43 Medaillen!
In der Gesamtwertung sichert sich der JSVR mit 311 Punkten Platz 1 vor dem PSC Bautzen mit 196 Punkten und dem JV Ippon Rodewisch mit 149 Punkten.
Ein riesen Dank geht an alle Vereinsmitglieder, die durch ihre Einsatzbereitschaft zu diesem erfolgreichen Wettkampfwochenende beigetragen haben!
"Ehrenamt ist keine Arbeit, die nicht bezahlt wird. Es ist Arbeit, die unbezahlbar ist."
Bis zu nächsten Mal,oder wie es Judokind Arthur (2Jahre) sagt - bis zum nächsten "Bumm Aua"!

////////////////////////